Dialog im Dunkeln : Die Türkei als Thema der Ausstellung "Blinder Passagier"

13/01/2020

Die „Blinder Passagier“-Ausstellung des Dialog im Dunkeln Museums, die vom 1.-31. Augsut stattgefunden hat, wurde in Zusammenarbeit mit dem Yunus Emre Institut Wien und dem Beirat für Kultur und Tourismus des türkischen Ministeriums für Kultur und Tourismus organisiert.

Das Museum Dialog im Dunkeln verfolgt den Zweck, in der Gesellschaft mehr Sensibilität gegenüber sehbehinderter Menschen zu erzeugen. Dabei wird den Besuchern die Möglichkeit bereitgestellt, den Alltag ohne den Sehsinn zu erfahren. Außerdem behandelt das Museum jedes Jahr bei der Ausstellung „Blinder Passagier“ ein bestimmtes Land.

Als Thema der Ausstellung in 2019, in der von den Teilnehmern erwartet wird, ohne den Sehsinn zu verwenden, mithilfe von Objekten, Tönen und Gerüchen das thematisierte Land zu erraten, diesmal die Türkei bestimmt. Den Teilnehmern, die das Rätsel richtig gelöst haben, wurden Preise, wie Türkisch-Sprachkurse, Tickets für die Türkischen Filmtage Wien 2019 und Tickets für die Wiener Ferien-Messe, verliehen. Insgesamt haben an der Ausstellung 4000 Besucher teilgenommen. Die Preisverleihung wurde am 28. November 2019 am Yunus Emre Institut durchgeführt.